Sieben Schlösser und nur ein Tal

Direkt vor den Toren der Hauptstadt befindet sich eine verwunschene Kulisse aus imposanten Schlössern und geheimnisvollen Burgen, umgeben von kleinen gewundenen Landstrassen, Alleebäumen, idyllischen Wiesen und Feldern.

In den Tälern der Flüsse Mamer, Eisch und Attert befinden sich die Schlösser von Mersch, Schoenfels und Hollenfels, die beiden Schlösser von Ansemburg sowie die Burganlagen Septfontaines und Koerich. Feinste sakrale Gotik bietet die Pfarrkirche von Septfontaines, die prächtige Barockkirche von Koerich wirkt verspielt. Eine derartige dichte Baukultur gibt es nur in dieser Region!

Besuchen Sie die prächtigen französischen Gärten des Schlosses Ansemburg mit seiner geschützten Allee mythologischer Figuren.

Hat man es nach oben zur Grafenkapelle auf Marienberg geschafft, geniesst man einen herrlichen Ausblick auf die Schlossanlage von 1638 und die historischen Gärten von 1750. Lassen Sie sich verzaubern von der wildromantischen Burganlage von Hollenfels. Die auf das 14. Jahrhundert zurückführende Burganlage thront auf einem Felsenvorsprung hoch über dem Eischtal. Sie möchten sich einmal im Leben wie einst der Graf von Ansemburg fühlen? Dann bietet sich im romantischen Luxushotel Temps d’Or einen angenehmen Aufenthalt an. Tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre dieses Schlosshotels, geniessen Sie die atemberaubende Aussicht auf das Tal der sieben Schlösser! Doch die Wahl der Übernachtungsmöglichkeiten ist gross und reicht von der Jugendherberge über den Campingplatz bis hin zum Standard- oder Luxushotel.

Auf mehr als 200 km Wanderwegen lässt sich das Eischtal gut zu Fuss erkunden. An allen sieben Schlössern vorbei schlängelt sich einer der ältesten aller nationalen touristischen Wanderwege in Luxemburg. Jedes Schloss, jede Burganalage verrät spannende Geschichten: so hielt der Statthalter Luxemburgs, den späteren Staatsminister, Victor de Tornaco, während der Belgischen Revolution (1830) als Gefangener im Bergfried von Schloss Schoenfels. Von Gäichel nach Mersch führt die kulturelle Wanderung durch Wiesen und Wälder an der Eisch entlang. Den 37 km des Wanderweges durch das Tal der sieben Schlösser können Sie mühelos über das nationale Kartenportal www.tourisme.geportail.lu folgen. Herrliche Auto- oder Fahrrad-Touren bieten sich ausserdem an. Folgen Sie einfach den Hinweisen „Vallée des 7 Châteaux“.

Ob luxemburgische Spezialitäten oder französische, beziehungsweise internationale Küche, das Tal der sieben Schlösser ist eine bei Wanderer beliebte Schlemmerregion. A Guddesch (Bering), Beim Alen Tuurm (Mersch), Bricher Stuff” (Brouch) oder Sieweburen (Septfontaines) bieten hier kulinarische Höhepunkte. Am Abend empfiehlt sich ein Besuch des Merscher Kulturhauses, oder des Konzert- und Schauspielhauses Kinneksbond in Mamer. Das Kulturprogramm der Region ist vielfältig und von internationaler Qualität: dabei stehen Musik, Tanz und Schauspiel im Mittelpunkt.

Veröffentlichungsdatum
25 Januar 2017
Autor
Luxembourg for Tourism
Visit New Logo
Pressemitteilung herunterladen Fotos herunterladen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten über Pressemitteilungen, Presseberichte, Pressereisen und vieles mehr.